News // Spielberichte // Aktionen:

FCC ringt Braunfels nieder

Hallo Sportfreunde,

der FCC I konnte seine beeindruckende Siegesserie gestern ausbauen. Gegen die abstiegsbedrohten Schlossstädter aus Braunfels, war es allerdings ein zähes Ringen, ehe der 11-Sieg in Folge auf dem gutbesuchten Kunstrasen feststand. Weiterlesen…



FCC News

Hallo Sportfreunde,

am Wochenende geht es für die Erste wieder los.
Um 15.00 Uhr am Sonntag trifft die Mannschaft von Stefan Hocker auf den FSV Braunfels, der tief im Abstiegsstrudel steckt und jeden Punkt braucht.
Weiterlesen…



FCC News

Liebe Sportfreunde,

die nächsten Testspiele wurden am Wochenende bestritten.
Die Erste trat beim Verbandsligisten aus Burgsolms an. Die Mannen von Trainer Peter Nagel legten los wie die Feuerwehr und dem FCC, und hier besonders der neuformierten Abwehrreihe, blieb zeitweise die Luft weg, was der Zwischenstand von 3-0 für den FC Burgsolms nach 30 Minuten auch unterstrich.
Doch nach dem 1-3 Anschlusstreffer durch Rosenkranz, übernahm der FCC das Kommando. Schöne Kombinationen und eine Offensive, die die Solmser zeitweise vor unlösbare Probleme stellte, führten zum Pausen 3-3, welches Greb und Simon Kranz nach Gath-Vorarbeit sicherstellten.
In der zweiten Hälfte sollte es tatsächlich so weitergehen und zweimal Dominik Trivilino und einmal Basti Greb bedeuteten den verdienten Sieg gegen ein klassenhöheres Team.
Aber: In der Vorbereitung sollte man nicht alles überbewerten. Doch so ein Sieg tut natürlich gut…

Die A-Liga-Mannschaft des FCC empfing den klassengleichen Vertreter aus Weilmünster/Laubuseschbach. Die SG aus dem Oberlahnkreis hatte über die neunzig Minuten zumeist das Nachsehen und mussten der John-Elf mit 3-1 den Sieg überlassen. Auch hier war noch nicht alles Gold was glänzte und das Slapstick-Gegentor glich dem Gegentor der Bayern, als die Routiniers Neuer und Müller dem Gegner vergeblich ein Schnippchen schlagen wollten (die FCC-Schuldigen bleiben aus Datenschutz-Gründen ungenannt..), doch insgesamt war das nach zwei Monaten Pause schon wieder recht ordentlich. Die Tore erzielten Christian Theisinger, mit direkt verwandelter Ecke (!) und zweimal Torjäger Peldzius, der allerdings noch einige andere „Dinger“ auf dem Schlappen hatte.

Die Dritte kam zu einem mühsamen 2-2 gegen unbequeme Weilmünsterer, die auch verdient ein Remis mitnahmen! Die (schönen!) Tore erzielte der in der Taunusstraße wohnende Witali Bertram, seit April 2023 beim FCC III.

Leider gab es auch schlechte Nachrichten.
So riss sich der Torjäger der B-Jugend, Hannes Fritz, das vordere Kreuzband bei einem Hallenturnier und wird nächste Woche schon operiert. Ein harter Schlag für die Gruppenliga-Mannschaft! Alles Gute, Hannes!
„Seine“ B-Jugend holte im Test ein 1-1 gegen die Usinger TSG. Das Tor erzielte der für Cleeberg auflaufende Luca Ponterlischek aus Hoch-Weisel.

Die A-Jugend trifft am Wochenende auf die eigenen Teams von FCC III und II !
Da an Fasching nicht so viele Teams spielen wollen verabredete man sich zu diesem Doppelspieltag!
Interessierte Kiebitze können am Freitag um 19.00 Uhr nach Oberkleen (A-Jugend: FCC III) und am Samstag um 14.00 Uhr dorthin kommen (gegen FCC II).

Die Erste spielt am Samstag um 16.00 Uhr gegen den Gladenbacher SC, auch in Oberkleen!

Zum Schluss noch eine feine Nachricht: Die Fa. Garten Seidel hat am Samstag den Platz vor dem Eingang zum Kunstrasenplatz mit Splitt aufgefüllt! Wiedermal Vielen Dank, Jannik!!!



FCC News

Liebe Sportfreunde,

leider beginne ich den Newsletter mit einer schlimmen Meldung.

Vor 2 Wochen erreichte uns die Schocknachricht, dass unser Spieler Johannes Greb leider an Leukämie erkrankt ist. Durch eine genetische Mutation wird er im Krankheitsverlauf zu sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf eine Stammzellspende angewiesen sein. Da der Ablauf für Registrierung und Typisierung eine gewisse Zeit benötigt, muss deshalb schon jetzt damit angefangen werden.
Grundsätzlich gilt Registrierung oder Geldspenden sind freiwillig.
Wer sich für eine solche Stammzellspende registrieren möchte, kann dies unter folgendem Link tun
https://www.dkms.de/registrieren
Weiterlesen…



FCC News

Hallo Sportfreunde,

die Serie der ersten Mannschaft hält auch im Duell mit Angstgegner VfB Wetter an. Gegen das Team aus dem Sportkreis Marburg konnte der FCC seine Siegesserie auf mittlerweile neun Spiele ausbauen. Und das gegen einen Gegner, den man in den letzten Heimpartien immer unterlag.
Am Ende konnte man in einem engen Spiel mit 3-2 die Oberhand behalten. Die Tore erzielten Marvin Gath und Simon Kranz im Doppelpack, beide Male von Gath mustergültig bedient. Weiterlesen…



FCC News

Liebe Sportfreunde,

mit dem achten Dreier in Folge schob sich die Mannschaft des Trainer-Quartetts Stefan Hocker, Dome Huisgen, Peter Flink und Thorsten Dinkel auf Rang drei der Tabelle, was am Ende der Runde den Relegationsplatz bedeuteten würde. Weiterlesen…



FCC News

Liebe Sportfreunde,

am Wochenende erlebten die mitgereisten Fans des FCC sinnbildlich alles , was auch das Wetter zu bieten hatte. Mal Sonne, mal Wolken, mal Schauer. Diese etwas (zu) blumige Einleitung passt zumindest zu den Ergebnissen der Senioren-Teams. Weiterlesen…



FCC News

Hallo Sportfreunde,

so mies ergebnistechnisch der September war, so positiv endet der Oktober. Wahrlich ein goldener Oktober, den die Seniorenmannschaften des FCCs komplett siegreich gestalten konnten.
Das wird schwer bzw. fast unmöglich zu toppen sein. Weiterlesen…



FCC News

Hallo Sportfreunde, am letzten Sonntag konnte erneut ein „Neun-Punkte-Wochenende“ für die drei Seniorenteams eingefahren werden.
Die Erste kam beim Aufsteiger aus Neustadt zu einem problemlosen 5-0 Auswärtserfolg. Zweimal Greb, zweimal Huisgen und einmal der eingewechselte Jordanek sorgten für klare Verhältnisse. Weiterlesen…



FCC News

Liebe Sportfreunde,

nach solch einem Wochenende schreiben sich die Berichte leichter. Denn sowohl die Erste, mit ihrem 2-0 Heimerfolg gegen den SSC „Juno“ Burg, als auch die Zweite, die bei Eintracht Wetzlar mit 2-1 gewann, konnten Siege einfahren.

Beim FCC I war es wohl ein verdienter Heimerfolg, laut den Augenzeugen (ich bzw. wir spielten parallel in Wetzlar). Zur Halbzeit hätte man durchaus etwas höher als mit 1-0 führen können (Torschütze Nico Rosenkranz, nach schöner Einzelaktion), denn Marvin Gath, Simon Kranz & Co. hatten noch gute Möglichkeiten.
Hinten ließ man zum Glück wenig anbrennen und nach dem von Kapitän und Co-Trainer Dome Huisgen erzielten Kopfballtor, mit einer „Uwe-Seeler-Hinterkopf-Gedächtnis-Aktion“, war die Messe so gut wie gelesen.
Diese vier Siege in Folge, führen dann auch zu größerer Sicherheit im Spiel, denn man ließ sich diesmal auch durch vergebene Großchancen in Hälfte zwei nicht aus der Ruhe bringen. Nur in der Nachspielzeit musste Keeper Micha Bilenkyy nochmal Kopf und Kragen riskieren, um das „Zu-Null-Spiel“ zu retten. Schön ist auch, dass die kurzfristigen, personellen Rückschläge (der zuletzt guteingeschlagene Jakob Köster ist auf Klassenfahrt und Mo Schmidt musste mit Fieber passen; außerdem fehlten noch Fabi Wenig, Dominik Trivilino und Basti Greb) gut weggesteckt werden konnten.
Mittlerweile hat man 18 Punkte eingeheimst und sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Das sah vor drei Wochen noch anders aus…

Die Zweite konnte gar ihren fünften Erfolg nacheinander einfahren.
Im Grunde war es aber ein Spiel auf Augenhöhe, mit relativ wenigen Torchancen beiderseits. Die besseren in Hälfte 1 hatte der tiefstehende FCC. Eine davon köpfte der bärenstarke IV Wassilis Giagounidis zur Führung nach 18 Minuten ein (Vorlage Silas Jakob). Sturmführer Peldzius hatte noch zwei dicke Dinger-er blieb aber diesmal torlos. Nach der Halbzeit stürmte erstmal nur noch die Eintracht, was folgerichtig zum Ausgleich führte (68te Minute). Komischerweise ließen uns die Städter dann aber „vom Haken“ und wir konnten das Match in deren Hälfte verlagern. Eine schöne Kombination von Maluta und Vorlagengeber Philipp Watz, nutzte der eingewechselte Till John kurz vor Schluss kaltschnäuzig zum 2-1 Siegtreffer. Nach dem Spiel die Erkenntnis beider Trainer, dass die Kleebachtaler ein ausgeglichenes Spiel für sich entscheiden konnten. Mit den nun 23 erzielten Punkten können die John-Schützlinge mehr als zufrieden sein. Diese Punktausbeute hatte man letzte Saison erst tief in der Rückrunde…

Die Dritte war am Sonntag spielfrei und musste den Platz an der Sonne in der C-Liga wieder an die SG Hohenahr II abgeben, die dem Verfolger aus Oberbiel sechs Treffer einschenkte.

Hallo Sportfreunde,

ausnahmsweise fange ich mal mit der dritten Cleeberger Mannschaft an. Die steht nämlich tatsächlich erstmals in ihrer sechsjährigen Geschichte auf dem ersten Rang der C-Liga Wetzlar. Durch das 6-2 gegen keinesfalls harmlose Büblingshäuser, der gute Torwart Mario Tutic musste zu Beginn mehrere Male Kopf und Kragen riskieren, schob sich die Stellberger-Mannschaft auf den Platz an der Sonne. Die Tore erzielten Batuhan Yesil (2x), Kapitän Marcel Förster (2x- ein Traumtor in den Winkel!), Nico Goller und Noah Maluta.
Ein kleine Bemerkung noch: Bei der Gründung im Jahr 2017, fragten mich besorgte FCCler, ob „ich noch ganz „knusper“ (O-Ton) wäre?!“, eine dritte Mannschaft ins Rennen zu schicken?

Naja, es können auch wieder andere Zeiten kommen.

Am Wochenende ist die Dritte spielfrei.

Hier nochmal die schöne Momentaufnahme.

Um die momentane Stimmung bei der A-Liga-Mannschaft widerzugeben, genügt eigentlich dieser gelungene Schnappschuss von Günter Rau beim gestrigen 3-0 Heimsieg des FCC II gegen die Büblingshäuser Reserve:

Gute Laune, die der reaktivierte Wassilis Giagounidis (Nr.8-rotes Trikot) zurecht haben kann, denn der klare Heimsieg gegen Büblaho war nie gefährdet, hätte sogar noch höher ausfallen können. Schön war auch die Rückkehr des Rekonvaleszenten Dominik Trivilino, der auch den Treffer zum 2-0 von Peldzius wunderbar mit der Hacke vorbereitete (46te Minute) und das 3-0 (75te) selbst erzielte. Torjäger Peldzius bereitete bereits nach vier Minuten das 1-0 von mir mustergültig vor. Da brauchte man nur noch den Kopf hinzuhalten.
Mit 20 Punkten ist man auf Rang fünf vorgerückt und kann die kommenden schweren Spiele etwas gelassener entgegen sehen.
Am Rande: Gestern kamen von der Büblingshäuser Bank wieder ein paar „Rentnersprüche“ über die , zugegeben, weitaus ältere FCC Mannschaft (fünf Mann Ü-40). Die Sprüche kann man, zumindest bei Siegen, noch ganz gut ab haben. Aber unnötig war das schon.
Den Vogel schoss aber tatsächlich der Cleeberger Torwart Radek Janowski (Baujahr 1972) ab, der 33 Jahre (!!!) älter, als sein jüngster Gegenspieler war. Alter schützt, zumindest beim fehlerfreien Keeper aus der Taunusstraße (wohnt bei „Reschers“ Horst im Haus!) , vor Leistung nicht!
Zum Thema Auffrischung: Auch wir hoffen, dass wir bald die ersten Kicker aus dem Jahrgang 2006 bei uns begrüßen können. Momentan sind sieben Spieler der JSG Schöff/Cleeberg dem FCC zugehörig. Ab der Saison 24/25 dürften diese dann auch bei den Senioren eingesetzt werden und der Erste, Lennart Rau, sogar schon ab Februar. Hier muss man versuchen, die Spieler in die Senioren zu integrieren. Da kann und wird es zu Beginn auch mal Rückschläge geben, was die Büblingshäuser gerade erleben! Trotzdem der richtige Schritt…

Nach dem Sieg der Zweiten schickte man bange Blicke gen Biedenkopf, wo die Cleeberger Erste ohne Trainer Stefan Hocker, Silas Jakob, Robert Dill (privat verhindert), Fabian Wenig (krank), Basti Greb (beruflich verhindert), Marvin Daniel (Handbruch) und Philipp Walliser (Knieprobleme) auskommen musste.
Besonders das Fehlen von 2/3 der Dreierkette bereitete vielen Sorgen. Aber, der FCC zeigte eine reife Leistung- die neuformierte Abwehr um Jakob Köster, Paddy Löw und Nico Rosenkranz machte ihre Sache ordentlich- und Keeper Micha Bilenkyy konnte beim Stand von 1-1 (das Cleeberger Tor erzielt durch Rosenkranz-nach Huisgen Ecke, 9.Minute) zweimal die Führung der Biedenkopfer, Anfang der zweiten Halbzeit verhindern. Im Gegenzug konnte der schnelle Gath nur durch Foul gestoppt werden und verwandelte den fälligen Elfer zum 2-1. „Nett“ dabei, dass der foulende Innenverteidiger Kovacevic (übrigens der Trainer-Sohn) dann auch noch vom Platz flog.
Nach dem 3-1 durch ein Stocher-Tor von Simon Kranz bog der FCC in die Siegesstraße ein, machte aber nach dem 2-3 Anschlusstreffer die mitreisenden Betreuer um „Zimbo“ Zimmermann und Alexer Wahl (und uns am Handy!!) nochmal nervös. Aber man brachte den so wichtigen Auswärts-Dreier über die Zeit! Wichtig, denn nun hat man nicht nur Kontakt zum hinteren Mittelfeld aufgebaut, nun ist man da auch tabellarisch zu finden! Durchpusten!
Am Sonntag kommen die unbequemen Burger vom SSC „Juno“ nach Oberkleen. Um 15.00 Uhr wird angestoßen.

Am Tag der Deutschen Einheit konnte der FCC einen Dreier im Derby beim FSV Braunfels holen. Nach dem 4-2 Auswärtserfolg, den Marvin Gath (2x), Basti Greb und Dominik Huisgen sicherten, haben die Kleebachtaler den Kontakt zum hinteren Mittelfeld wiederhergestellt. Heißt übersetzt: Die zwei Siege gegen die Türken und Braunfels waren unglaublich wichtig!
Vor allem, da die Hocker-Elf nun beim bärenstarken VFL Biedenkopf antreten muss, der gerne wieder in die Verbandsliga zurückkehren möchten. Anstoß in Biedenkopf ist am Sonntag, um 15.00 Uhr.